Dr. B. Neuhold 

Die Kreativ-, Übungs- und Lerngruppenmethode (= KÜL) 

Im Folgenden wird eine praxistaugliche Methode vorgestellt, die sich besonders zur Vermittlung von Fachkompetenzen im muttersprachlichen Grammatikunterricht, aber auch in den Fremdsprachen oder in der Mathematik eignet. Mit der KÜL-Methode werden Fachkompetenzen mit Methodenkompetenzen verzahnt. Zudem werden Selbst- und Sozialkompetenz gestärkt.


1. Einleitung pdf und Flowchart pdf

2. Ablauf pdf und Flowchart  pdf

3. Variationen pdf

4. Herausforderungen pdf

 

5. Unterrichtsbeispiel "Tempora" (Deutsch, 5. Jahrgangsstufe, Gymnasium) Link

 

Positive Erfahrungen mit der praktischen Umsetzung

  • Die eigenständige Entscheidung für eine der drei Gruppen stärkt Selbstkompetenz und intrinsische Motivation.
  • Die Lernenden identifizieren sich stark mit dieser Unterrichtsform und berichten anderen selbstbewusst davon.
  • Die Lern- und Leistungsmotivation der Lernenden ist deutlich höher, auch bei eher wenig beliebten Themen wie z. B. der Grammatik.
  • Die Ergebnisse in Tests sind schulintern und schulübergreifend gut, wenn die Inhalte mit der KÜL-Methode erarbeitet werden.