Besonders Begabte bzw. hochbegabte Kinder profitieren zunächst einmal – wie alle anderen Lernenden auch - besonders vom Unterricht, wenn eine Lehrkraft die allgemeinen Prinzipien guten Unterrichts beachtet. Auf diese eher unspezifische Fördermaßnahme für Begabte wird auf diesem Portal nicht ausführlich eingegangen. Wenn Sie sich über den aktuellen Stand der Unterrichtsforschung zu diesem Thema informieren wollen, können Sie z.B. auf folgende Literatur zurückgreifen:

  • Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (= ISB) München (2011). Das Konzept des „guten Unterrichts“. im Baustein 5 „Förderung von begabten Kindern und Jugendlichen“. im Leitfaden „Besondere Begabungen an weiterführenden Schulen finden und fördern“. S. 120 -  124
    https://www.isb.bayern.de/download/9590/cover_besondere_begabungen.pdf 
  • Helmke, A. (2009) Unterrichtsqualität und Lehrerprofessionalität – Diagnose, Evaluation und Verbesserung des Unterrichts. Klett/Kallmeyer
  • Meyer. H. (2015) Zehn didaktische Standards. aus: Unterrichtsentwicklung, S. 22 - 33. Cornelsen. Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlags pdf
  • Wahl, D. (2006, 2., erweiterte Auflage) Lernumgebungen erfolgreich gestalten – Vom trägen Wissen zum kompetenten Handeln. Klinkhardt
  • Zierer, K. & Beywl, W.  (2014) Lernen sichtbar machen für Lehrpersonen: Überarbeitete deutschsprachige Ausgabe von: Hattie, J. „Visible Learning for Teachers“. Eine Zusammenfassung der Studie finden Sie unter http://www.evapstirol.at/resources/Die+Hattie-Studie.pdf